Ambulante Wohngruppe für Menschen mit Demenz in Ebsdorfergrund-Dreihausen

Die Betreuung von demenzkranken Menschen ist für pflegende Angehörige mit großen psychischen und physischen Belastungen verbunden. Viele Erkrankte können deshalb nicht in ihrem zu Hause oder bei ihrer Familie bleiben.

Eine ambulant betreute Wohngemeinschaft stellt eine gute Alternative zur häuslichen Umgebung dar. Die dort lebenden Menschen können sich einrichten wie Daheim; die Nähe zu ihren Angehörigen kann aufrechterhalten und nach persönlichen Bedürfnissen und Wünschen gestaltet werden.

         
             
             
         




Die Wohngruppe Dreihausen

In einem Einfamilienhaus inmitten eines gewachsenen Wohnquartiers leben 9 demenzkranke Menschen zusammen. Die Einzelzimmer sind mit eigenen Möbeln und Gegenständen ausgestattet. Das alltägliche gemeinsame Leben findet im gemütlichen Wohn- und Esszimmer statt.
Die integrierte Küche ermöglicht eine Beteiligung an der Essenszubereitung, je nach individuellen Möglichkeiten und Interessen. Der Tagesablauf  richtet sich nach den persönlichen Gewohnheiten und Bedürfnissen der Mieter; dies gilt auch für Aufsteh- und Zubettgeh-Zeiten. Akzeptanz und Toleranz gegenüber jedem Einzelnen, egal wie krank, oder vielleicht „sonderbar“ er ist, bestimmen das Miteinander.

         
             
             
         



Die Pflege und Betreuung – in gemeinsamer Verantwortung

Pflege und Betreuung Rund um die Uhr teilen sich Fachkräfte mit geschulten HelferInnen des Wohngruppenteams. Nachbarn und Ehrenamtliche sind wichtige Partner bei der Gestaltung eines normalen Alltags.

Die Leiterin der Wohngruppe
Frau Cornelia Diessel,  
Stellvertreterin: Claudia Dieterich

Pflegefachkräfte des Wohngruppenteams sind verantwortlich für die  Pflege- und Betreuungsqualität.

Alltagsbegleiter unterstützen und begleiten die demenzkranken Menschen und stehen ihnen hilfreich zur Seite.

Angehörige sind eingeladen, am Leben in der Wohngruppe teilzunehmen und sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten einzubringen. Weitreichende Mitwirkungs- und Entscheidungsrechte sichern die Interessen der dort lebenden Menschen.

Nachbarn und Ehrenamtliche bereichern das Leben der Wohngruppe, z.B. durch Besuche, stundenweise Freizeit- und Begleitangebote oder durch Mithilfe in Haus und Garten. Sie sind immer gern gesehen.





Welche Kosten fallen an?

Wie in jeder anderen Wohnung fallen Kosten für Miete, Verpflegung, Anschaffungen und Instandhaltung an.

Jeder Mieter schließt mit der Alzheimer Gesellschaft einen Mietvertrag und einen Pflege- und Betreuungsvertrag  mit der Marburger Hauskrankenpflege ab.
Die Pflege und Betreuung (Rund um die Uhr) finanziert sich anteilig aus der Pflegeversicherung, aus eigenem Einkommen und Vermögen, ggf. aus der Sozialhilfe.



Ihre Ansprechpartnerin in der Wohngruppe:

Cornelia Diessel
Schulweg 16
35085 Ebsdorfergrund(Dreihausen)

Telefon:
06424 928433

oder in Marburg:
06421 65545